foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


„ Hayfield's“ Golden Retriever

diverses

Besucherstatistik:

Heute 2

Monat 97

Insgesamt 14725

Aktuell sind 72 Gäste und keine Mitglieder online

Ernährung

Unsere Hunde werden teilgebarft, in Verbindung mit einem hochwertigen Trockenfutter.

Wie kamen wir zur Rohfütterung?
In den letzten Jahren sind aus den Erfahrungen, viele Hundefutter hatten wir ausprobiert und waren nie vollkommen zufrieden, neue Ansätze und Gedanken entstanden.

Wieso leiden heute soviele Hunde unter Unverträglichkeiten, wie Durchfällen und Allergien? Ist unsere Fütterung artgerecht? Was ist in industriell hergestelltem Futter wirklich alles enthalten?

Fragen über Fragen .
Also informierte ich mich umfassend zu diesem Thema, u.a. kann ich folgende Literatur empfehlen:

  • "Katzen würden Mäuse kaufen" von Ullrich Grimm
  • "Tierärzte können die Gesundheit Ihres Tieres gefährden" und
  • "Hunde würden länger leben wenn..."  beide Bücher von Dr.med.vet. Jutta Ziegler

Im Internet gibt es inzwischen viele informative Seiten, die helfen, ausgewogene Futterpläne zu erstellen.
Also begannen wir zu barfen. Heute steht  auf dem Speiseplan unserer Goldis  frisches, rohes Fleisch, püriertes Obst und Gemüse, hochwertige Öle und Kräuter. Ab und zu gibt es Kartoffeln, Reis oder Flocken. Hühner-, Puten- und Entenhälse sind genauso begehrt , wie ein leckerer Kalbsbrustknochen.

Bis heute können wir nur positives über diese Art der Fütterung berichten und sind froh, dass wir uns dazu entschieden haben.
Unsere Vierbeiner danken es uns mit glänzemdem Haarkleid, Gesundheit und Vitalität.


Copyright © 2019 „Hayfield's“ Golden Retriever Rights Reserved.